Wie können wir helfen?

Obwohl wir für Anonymität bekannt sind, nennen wir unsere Geschäftspartner:innen gerne beim Namen. Sag uns, wer du bist und wie wir dir helfen können.

Verpflichtende Felder sind mit einem Stern (*) markiert.
Trusted Accounts Logo Hand

Vielen Dank!

Wir haben deine Anfrage erhalten und werden uns so schnell wie möglich bei dir melden.

Ok, cool!

Uups, da ist etwas schiefgelaufen! Bitte überprüfe deine Eingabe und versuche es erneut.

April 27, 2022

So baut man 2022 eine Online-Community auf

Wer heute noch eine Community aufbauen möchte oder seine bestehende behalten möchte, muss in der Lage sein, eine friedvolle und konstruktive Umgebung für sie zu schaffen. Im friedvollen Internet sind Plattform-Regeln nicht länger nur eine Empfehlung sondern schaffen konsequent einen Raum für konstruktive Diskussionen ohne Hass und Fake News. Dennoch muss niemand seine Identität offenlegen und jede/r kann daran teilnehmen. Mittlerweile gibt es Modelle und Lösungen, die von engagierten Online-Medien bereits erfolgreich anwendet werden, um ein offenes und friedvolles Internet, mit wenig Moderations-Aufwand zu ermöglichen.

Die Voraussetzungen

Für ein konstruktives Miteinander braucht es zunächst einmal Regeln und Gesetze für die Community. Sie müssen nachvollziehbar und fair sein und die Community vor Übergriffen und Falschmeldungen schützen. Nutzerinnen und Nutzer, die angegriffen oder von Trollen und Bots belästigt werden, verlassen Plattformen oft dauerhaft.

Regeln alleine helfen nicht. Sie müssen auch exekutiert werden können. Greifen die Konsequenzen für Regelverstöße ins Leere, sind die Regeln nichts wert. Es muss zumindest eine Verifikation mit der Telefonnummer her, die aber dringend anonym sein muss. Damit die Nutzerinnen und Nutzer bei der Verifikation ihre Identität nicht offenlegen müssen und weil es Implementierungsaufwand spart, verwenden Plattformen Trusted Accounts.

In den meisten EU-Ländern, darunter auch Österreich und Deutschland gilt bereits eine Ausweispflicht für die Beschaffung einer neuen Telefonnummer. Außerdem sind Telefonnummern immer mit Kosten verbunden, weil sie an Netzanbieter gebunden sind. Deswegen gibt es im Internet auch nur vereinzelte Wegwerf-Nummern, die schnell aufgebraucht sind. Die Telefonnummern-Verifikation ist also eine effiziente Methode, um deine Community vor Trollen und Hatern zu schützen. 

Wie sieht es mit anderen Verifikationsstufen aus?

Achtung! Eine Email-Verifikation schafft keine Abhilfe. Email-Adressen können endlos und kostenfrei generiert werden und das gilt nicht nur für die bekannten Wegwerf-Adressen. Eine höhere Verifikationsstufe, wie die Pass-Verifikationen ist nur in einzelfällen Ratsam. Nutzer und Nutzerinnen werden oft vom Aufwand der Verifikation abgeschreckt, auch wenn dafür professionelle Anbieter, wie Trusted Accounts, verwendet werden.

Das offene Internet

Mit großer Macht kommt auch große Verantwortung. Wird sie nicht ernst genommen geht die eigene Community im offenen Internet schnell an die Konkurrenz verloren.

Durch die Verifizierung mit Trusted können Plattformen Moderationsmaßnahmen also effizient einsetzen. Die Moderationsmaßnahmen werden aber zwingend von den Plattformen selbst durchgeführt. Eine zentrale Stelle, wie Trusted Accounts es für die Verifikation ist, darf in einem offenen, freien Internet die Moderation nie selbst vornehmen. Das Internet kann nur offen und frei für alle bleiben, wenn in einer diversen Plattform-Landschaft die Moderationsmaßnahmen von den Plattformen selbst gesetzt werden. Handle also klug und baue dir nach und nach eine vertrauenswürdige Community auf und sei fair zu deinen Nutzer und Nutzerinnen.

So werden moderne Plattformen und Online-Medien dem heutigen Anspruch der Nutzerinnen und Nutzer nach konstruktiven Diskussionen in einer vertrauenswürdigen Community gerecht.